Vor ungebetenen Gästen muss man sich...

SICHERHEIT & MEHR

Vor ungebetenen Gästen muss man sich schützen

Fenster und Türen sind die Haupteinstiegöffnung für Einbrecher.
Klar denn die meisten Fenster und Türen sind nur mit Standard-Beschlägen ausgestattet und bieten dem Eindringling nur wenig Wiederstand. Aufhebeln ist die gängigste Methode der Einbrecher, da hierbei wenig Krach entsteht und das Risiko sich an zerbrochenen Scheiben zu verletzen ausbleibt.

     

Die Möglichkeiten der nachträglichen Sicherungen sind in der Regel ein verdeckt liegender Sicherheitsbeschlag, oder aufgesetzte Zusatzsicherungen.

Der Beschlag für Fenster

Die Möglichkeiten der nachträglichen Sicherungen sind in der Regel ein verdeckt liegender Sicherheitsbeschlag, oder aufgesetzte Zusatzsicherungen.

  

Man kann nicht immer einen verdeckt liegenden Sicherheitsbeschlag nachrüsten, aber in den meisten Fällen lässt sich so ein Beschlag in Holz- oder Kunststofffenster nachrüsten.
Manchmal ist aber auch die aufgeschraubte Zusatzsicherung eine Preisgünstigere und schnellere Lösung.
 
Auch Haus- und Wohnungseingangstüren sind oft nur mäßig gesichert und benötigen hier eine nachträgliche Unterstützung wie z.B. mit einem Panzerriegel und Bandseitensicherungen.
 
Auch Lichtschächte die zu Kellerfenster führen sind oft ungesichert und bieten dem Einbrecher, leichten Zugang, da meist auch die Kellerfenster nicht besonders gesichert sind. Hier helfen Gitterrostsicherungen die im Mauerwerk verdübelt werden.

Zusatzsicherungen für Fenster und Fenstertüren, die auf den Rahmen und Flügel montiert werden. Aber sie sehen auch noch gut aus. Eine Sicherung die von außen sichtbar ist, ist auch für den Einbrecher ein Zeichen, dass er es hier mit einem gesicherten Fenster zu tun hat.

Türen können mit verschiedenen Zusatzschlössern nach gerüstet werden. Ob mit einem massiven Panzerriegel der innen quer über die Wohnungseingangs- oder Haustüre montiert wird, oder einem Zusatzschloss mit Sperrbügel. Auch die Schanierseite sollte nicht vernachlässigt werden, da die Bänder nicht immer stabil genug ausgeführt sind. Ein guter Profilzylinder ist ebenso sinnvoll, wie ein guter Schutzbeschlag.

Lichtschächte zu den Kellerfenster sind oft nicht gesichert, das wissen auch die Einbrecher. Deshalb ist es sinnvoll auch hier eine Sicherung zu verbauen. Gitterrostsicherungen sind wirkungsvoll und für den Fall, dass das Kellerfenster als Notausstieg dienen muss, von unten innen ohne Schlüssel oder Werkzeug zu öffnen.


Sie benötigen ein ganz spezielles Angebot über Artikel, die nicht auf unsere Webseite gelistet sind?? Kein Problem! Wir liefern ein Top-Sortiment zu absoluten Großhandels-Preisen!

Bei Interesse können Sie uns gerne unter 02241-74444 telefonisch oder über das Kontaktformular kontaktieren.